31. August 2011

Kurzmeldung: Milliardenübernahme von T-Mobile USA durch AT&T von den US-Behörde gestoppt

Die Regierung der vereinigten Staaten hat den Deal zur Übernahme von T-Mobile USA durch AT&T unterbunden. AT&T ist der größte Mobilfunkanbieter in den USA und war bereit geschätzte 39 Milliarden Dollar für die amerikanische Tochter von T-Mobile zu zahlen.

Das Kartellamt befürchtet, dass durch eine Übernahme für AT&T eine Monopolstellung entstehen könnte. Dadurch wäre der Mobilfunkriese in der Lage die Preise auf dem amerikanischen Markt steigen zu lassen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen